systematische Auswahl mit Zufallsstart

systematische Auswahl mit Zufallsstart
Auswahlverfahren zur Gewinnung einer uneingeschränkten Zufallsstichprobe ( uneingeschränktes Zufallsstichprobenverfahren). Benötigt wird eine lückenlos durchnummerierte  Grundgesamtheit. Sind aus N Elementen n auszuwählen und ist N/n ganzzahlig, so wird aus den ersten N/n Elementen eines zufällig ausgewählt (Zufallsstart, z.B. mithilfe einer  Zufallszahlentafel). Ist a die Nummer dieses Elements, so gelangen weiter die Elemente mit den Ordnungsnummern
in die Stichprobe.
- Problematisch ist dieses Auswahlverfahren dann, wenn die Nummerierung der einzelnen Elemente mit dem Untersuchungsgegenstand zusammenhängt.

Lexikon der Economics. 2013.

См. также в других словарях:

  • Auswahlverfahren — Methoden zur Auswahl von ⇡ Teilgesamtheiten aus einer ⇡ Grundgesamtheit bei statistischen Untersuchungen. Man unterscheidet: (1) Für die (uneingeschränkte) Zufallsauswahl: Originalverfahren (Verwendung einer ⇡ Zufallszahlentafel; Einsatz eines… …   Lexikon der Economics


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»